KONTRA in der Presse

"Kontrolle ist besser
Kontrola überprüft und zertifiziert Onlinehändler. Das Prüfsiegel erhöht den Status der Anbieter und schützt Kunden vor dem Kauf von Fälschungen."

Artikel zur Auszeichnung "Gründer des Monats" der Financial Times Deutschland, enable 12/2009

Weitere Artikel finden Sie hier.

KONTRA bei SAT.1


KONTRA überprüft als Experte & Sachverständiger bei SAT.1 Plagiate.

KONTRA auf Facebook

Besuchen Sie die KONTRA GmbH auf facebook.com.

Tele Shopping

Kontra-Angebot TeleShopper

Die Kontra GmbH vertreibt die Waren über alle gängigen Teleshopping Kanäle. Als Teleshopping (engl. Ferneinkaufen; auch Homeshopping engl. zu Hause einkaufen) bezeichnet man eine Verkaufsform, bei der dem Endverbraucher Produkte über das Fernsehen präsentiert werden, die er dann direkt telefonisch bestellen kann. Weiterhin gehören auch Online-Shops zum Teleshopping-Sektor.

Das Konzept des Teleshoppings funktioniert nach dem Prinzip der so genannten Impulskäufe. Darüber hinaus wird versucht, mit interaktiven Elementen Kundenbindung zu erreichen.

Kontra-Angebot TeleShopper

Der Vorteil des Teleshoppings ist eine Zielgruppe von einem Personenkreis durchschnittlich >45 Jahren, die keine Affinität zum Internet besitzt und seinen Bedarf eher im stationären Handel befriedigt.

Bei der Sortimentsauswahl spielt die mangelnde Vergleichbarkeit von Marktpreisen durch die Zuschauer eine Rolle. So werden selten Artikel des täglichen Bedarfs verkauft, für die die Zuschauer eine ungefähre Preisvorstellung haben könnten. Häufiger werden dagegen echte oder vermeintliche Innovationen (oft exklusiv) angeboten, für die es keinen allgemein bekannten Marktpreis gibt.

Bei den Verkauferfolgen der Sender spielt auch ein (manchmal bewusst durch die Moderatoren geförderter) Selbstbelohnungseffekt, sowie die verschiedenen anderen Methoden der Kundenbeeinflussung wie sie historisch schon von Marktschreiern und Messepropagandisten entwickelt wurden, eine Rolle. ("Wer jetzt nich kauft, ist selber schuld!", "So günstig wird es nie wieder!")

In Deutschland startete 1995 der erste Teleshopping-Sender H.O.T. (heute HSE24), eine ehemalige HSN-Tochter. Heute gehört HSE24 zum Karstadt-Quelle Konzern Arcandor. Daneben gibt es noch weitere große Sender: QVC (seit 1996), Channel 21 (seit 2001), 1-2-3.tv (seit 2004), BESTSELLER-TV (seit 2005), Juwelo TV (seit 2006) und meinTVshop (seit 2008). Die spezielle Form des Produktverkaufs über Auktionen findet sich neben 1-2-3.tv auch bei den seit 2005 bestehenden Sendern MEGA\VISION und Juwelo TV (ehemals Gems TV). Die Sender bieten ein weitgefächertes Sortiment an: Beginnend bei Kosmetik, Vitalprodukten, Körperpflege, Mode, über Schmuck, Werkzeug, Bettwaren, Küchenprodukte, Multimediaartikel und Putzmitteln bis hin zu Dekorationsartikeln und sogar Geschäftskonzepten.

Daneben gibt es auch spezialisierte Sender wie sonnenklar.TV oder Voyages Television (ehemals TV Travel Shop), die ausschließlich Urlaubsreisen verkaufen (Reiseshopping). Andere Sender, meist klassische Privatsender, strahlen Teleshopping-Fenster aus. Dort laufen entweder Live-Sendungen der vorgenannten Anbieter (z.B. RTL Shop bei RTL) oder vorproduzierte Sendungen, so genannte Infomercials, teilweise synchronisiert aus dem Englischen, die zumeist 15 bis 30 Minuten dauern.


Quelle: wikipedia